Warning: get_magic_quotes_gpc support is being removed from Silverstripe. Please set this to off in your php.ini and see http://php.net/manual/en/security.magicquotes.php in /kunden/364760_1090/ss312/framework/core/Constants.php on line 142
Aktionen | FIAN Österreich

Food First Information and Action Network

Int. Menschenrechts-Organisation für das Recht sich zu ernähren

TTIP Stoppen!

Menschenrechte sind nicht verhandelbar

Seit Juli 2013 laufen die Verhandlungen zur „Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft“ (TTIP) zwischen den USA und der Europäischen Kommission (im Namen der EU-Mitgliedsstaaten). Parallel dazu verhandelt die USA mit elf Ländern über ein weiteres Handelsabkommen, die Trans-Pacific-Partnership (TPP). Der Ausgang dieser Verhandlungen wird sich weitreichend auf die weitere Entwicklung des Welthandels und auch auf Länder des Globalen Südens auswirken und indirekt auch die zukünftige Ausgestaltung vieler weiterer Handelsabkommen beeinflussen. Aus diesem Grund ist es ganz besonders wichtig, diese Abkommen aus einer menschenrechtlichen Perspektive zu kritisieren - hier ein Infofolder dazu.

>> weitere Infos

Deklaration für die Rechte von Kleinbäuer_innen

Abstimmung bei Juni-Sitzung des Menschenrechtsrats

Im Juni entscheidet der UN-Menschenrechtsrat über die Verlängerung des Mandats der internationalen Arbeitsgruppe für die Erarbeitung einer Deklaration über die Rechte von Kleinbäuer_innen und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten. FIAN setzt sich hat gemeinsam mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen seit Jahren dafür ein. Weltweit bilden Kleinbäuer_innen die größte Gruppe hungernder Menschen. Sie sind Diskriminierung vielfacher Art und Weise ausgesetzt. Eine Deklaration würde einerseits bestehende Rechte systematisch zusammenführen und andererseits neue Rechte (z.B. Recht auf Land) festschreiben.

>> weitere Infos

Parallelbericht 2013

ZUR LAGE WIRTSCHAFTLICHER, SOZIALER UND KULTURELLER MENSCHENRECHTE IN ÖSTERREICH

Das von FIAN Österreich 2012 ins Leben gerufene WSK-Rechte-Forum leistete 2013 erfolgreiche Arbeit: Der zweite zivilgesellschaftliche Parallelbericht zu WSK-Rechten konnte im September 2013 in Wien der Öffentlichkeit präsentiert werden. Im November 2013 vertraten fünf Delegierte die wichtigsten Anliegen der zivilgesellschaftlichen Gegendarstellung zum Regierungsbericht bei der österreichischen Staatenprüfung vor dem zuständigen UN-Komitee in Genf.

>> weitere Infos

Wahlaktion 2013

Positionierung der Parteien bei der Nationalratswahl zur Umsetzung von WSK-Rechten

Aus Anlass der kommenden Nationalratswahl ist das WSK-Rechte Forum und seine darin vertretenen Organisationen an der Position der wahlwerbenden Parteien zur Umsetzung wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Rechte interessiert, wie sie im gleichnamigen Internationalen Pakt festgeschrieben und in Österreich mit seiner Ratifikation 1978 in Kraft getreten sind.

>> weitere Infos

Mir isst es Recht!

Speisen für das Menschenrecht auf Nahrung!

*Von 16. Oktober bis 10. Dezember 2015 findet zum mittlerweile fünften Mal unsere Speisenaktion „Mir isst es Recht“ statt. Die Beiträge werden dieses Jahr für die Stärkung und den Schutz der Rechte von Kleinbäuer_innen verwendet. In Lokalen in Wien, der Steiermark und Oberösterreich werden zwischen Oktober und Dezember ausgewiesene FIAN-Gerichte serviert. Pro Speise gehen 1 bis 1,50 Euro an FIAN. Damit wird der Einsatz gegen Verletzungen des Menschenrechts auf Nahrung und für eine Welt frei von Hunger unterstützt. Im Oktober geht’s los: Genießen Sie eine FIAN-Speise in einem der Aktionslokale und unterstützen Sie so unseren Einsatz für die Stärkung der Rechte von Kleinbäuer_innen!*

>> weitere Infos

Aktuelles